Hochschule Wismar präsentiert Ideen zum Ensemble Alte Mühle

11.08.2021
Presse | Aktuell

Was im Herbst 2020 mit einer Auftaktveranstaltung im Mühlenquartier Bad Kleinen begann, fand nun seinen vorläufigen Abschluss. Die Studien von Studenten der Hochschule Wismar zur Entwicklung des Ensembles der Alten Mühle wurden vorgestellt.

Prof. Martin Wollensak, Leiter des Studienbereiches Architektur in den Disziplinen Entwurf, Baustoffkunde und Baukonstruktion, hatte den Impuls von Egon Flemming gerne aufgenommen und ergriff die Gelegenheit, seinen Studenten mit der „Alten Mühle“ ein Projekt mit vielfältigen Aufgaben zu bieten. Sein Bestreben ist es, die anwendungsorientierte Forschung unter Einbeziehung und Beteiligung der regionalen Wirtschaft zu stärken.

Projektentwickler Egon Flemming zeigte sich begeistert von den Ideen der Studenten und der Liebe zum Detail, mit der die Studenten ihre Beiträge präsentierten. Beispielsweise hatte ein Student aus Dubai zur Veranschaulichung seiner Hotel-Idee eigens ein animiertes Video produziert. Er belegte mit seinem Entwurf auch den ersten Platz. Insgesamt wurden 11 Entwürfe prämiert. Egon Flemming hatte eine Spende für Preisgelder in Höhe von insgesamt 3.000 € getätigt. Siehe wie folgt:


Den Herausforderungen der „Alten Mühle“ sollten die Studenten mit einem ganzheitlichen Ansatz bestmöglich gerecht werden: Denkmalschutz, Energieeffizienz, Baukonstruktion/Baustoffe, Gestaltung/Entwurf und Wirtschaftlichkeit sowie Förderungspotenziale.

Energetische Ertüchtigung von Altbauten

Bindeglied dieser Kooperation ist das Wismarer Energiebüro zeromission von Stephan Möller, das unter anderem für private Bauherren die energetische Ertüchtigung von Gebäuden konzipiert und begleitet sowie KfW-Effizienzhäuser im Neu- und Altbau plant. Seine Arbeitsweise ist traditionell davon geprägt, angewandte Forschung und unternehmerisches Handeln zu verknüpfen und die perfekte Symbiose aus Theorie und Praxis herzustellen.

„Welche Ideen/Aspekte der Studenten nun real in die Projektentwicklung der Alten Mühle einfließen“, muss sich erst noch zeigen, resümierte Egon Flemming - verbunden mit dem herzlichen Dank an die Hochschule Wismar und der inspirierenden Beiträge der engagierten Studenten.   

Kontakt:

Mühlenquartier Bad Kleinen
Egon Flemming

Uferweg 10
23996 Bad Kleinen

Büro +49 38423 580 230
Mobil +49 172 4532863

Mail info@mq-badkleinen.de
Web www.muehlenquartier-badkleinen.de

Marketing & Vertrieb

Interpres GmbH

Lennéstraße 4
39112 Magdeburg

Telefon +49 0391 280 3350 28
Fax +49 0391 280 3350 29
Mail info@interpres-ifa.de

Ein Projekt der
Mühlenquartier Bad Kleinen GmbH